Dem Alltag entfliehen im Freisinger Land

Dem Alltag entfliehen, wenigstens für ein paar Stunden – nix leichter als das, denn im Freisinger Land gibt es unzählige Möglichkeiten für so einen ‚Kurzurlaub‘. Meine vier schönsten Auszeit Tipps verrate ich Dir heute.

Lustwandeln in märchenhafter Umgebung – Schloss Hohenkammer

Näher kennengelernt habe ich das historische Wasserschloss Hohenkammer durch meine Tochter. Die hat sich dieses schöne Schloss zum Heiraten ausgesucht. Schön war’s, lustig war’s und das Ambiente war einfach märchenhaft. Schloss Hohenkammer ist aber auch ohne so einen festlichen Anlass einen Besuch wert. Bisserl rund ums Schloss flanieren, sich den tollen Schlossinnenhof anschauen und vielleicht eine Kleinigkeit im Schlossrestaurant essen. Oder aber Ihr verbindet das lustwandeln mit einer ausgiebigen Schlemmertour durch das Schloss. Die Genussmesse mit dem wohlklingenden Namen Wine, Food & Friends findet hier nämlich am 16. Und 17. Februar 2019 statt. Und da essen ja bekanntlich Wellness für die Seele ist, ist das vielleicht gar keine schlechte Idee.   Dem Alltag entfliehen im Freisinger Land

Dem Alltag entfliehen im Freisinger Land

Auszeit im Knast

Das hört sich schlimmer an als es ist, denn auch wenn man hier immer noch hinter Gittern sitzt, ist das meist eine freiwillige Gschicht. Und wie jetzt entspannen und dem Alltag entfliehen? Ja, die Freisinger wissen’s ja eh, dass im alten Gefängnis schon seit langem die kulinarischen und kulturellen Themen im Vordergrund stehen. Wasser und Brot und böse Buben gibt’s da jetzt quasi nur noch im begrenzten Umfang. Nein, nein, heutzutage ist Kultur und Wein in Hülle und Fülle angesagt. Am besten Ihr arbeitet das nacheinander ab, also erst die Kultur und im Anschluss den Wein. Und was geht kulturell grad so ab im Knast? Im 1. Stock des Gefängnisses ist eigentlich das ganze Jahr über etwas geboten. Aktuell, das heißt ab dem 16. Februar 2019, gibt’s eine Fotoausstellung mit dem Thema „Begegnungen“. Die Vernissage ist am 15. Februar um 18,30 Uhr.

Dem Alltag entfliehen im Freisinger Land
Ein kleiner Vorgeschmack auf die kommende Fotoausstellung – Foto Thomas Strasser

La dolce vita bei Da Tony und sich wie in Italien fühlen

„Da Tony“ befindet sich bei mir ums Eck und ist meine Anlaufstelle, wenn ich mal ein paar Stunden Urlaub in Italien brauche. Geht man bei Antonio durch die Tür, wird man erstmal mit einem herzlichen Buona Sera Signorina begrüßt. Das tut schon mal sehr gut. In dem Minilokal an einem der Tische sitzen und die Bilder aus längst vergangener Filmgeschichte betrachten, sich vom Toni die Speisekarte erklären zu lassen, als wäre es eine Liebeserklärung und schließlich das unglaublich gute und vor allem frisch zubereitete Essen genießen. Das ist essen gehen bei Da Tony. Und wenn man geht wird man selbstverständlich vom Chef persönlich verabschiedet, ein bisserl so als wäre man bei Freunden zu Besuch.

Auszeit vom Alltag im Freisinger Land

Dem Alltag entfliehen im Freisinger Land

Abschalten im Rosenhof

Bald dürfen wir uns auf ein nagelneues Kino in Freising freuen und ich kann nur sagen: „Zeit is worn“. Aber auch wenn wir nach langer Durststrecke wieder ein Kino in Freising haben, möchte ich Euch empfehlen mal das kleine Lichtspielhaus in Moosburg zu besuchen. Das Rosenhofkino kann von der Programmauswahl nicht mit den Großen mithalten, aber ich glaube das ist auch gar nicht das Anliegen der Besitzer. Klein, gemütlich und sehr familiär kommt es daher, das Rosenhof Kino. Und wenn man das Wort schnuckelig überhaupt für ein Kino benutzen kann, dann würde ich es genau so nennen. Es gibt vier Kinosäle, teils neu, teils renoviert und ein schönes Restaurant im Foyer. Man sitzt hier sehr gemütlich unter Gewölben und kommt in Versuchung eher essen zu gehen, statt ins Kino. Ja und bevor ich es vergesse, das Popcorn im Rosenhofkino ist spitzenmäßig!!! rosenhof-lichtspiele Dem Alltag entfliehen im Freisinger Land

Dem Alltag entfliehen im Freisinger Land
Das ist übrigens nur eine Fototapete, also nicht im Kino aufgenommen:)

Und bei Euch so?

Verratet Ihr mir Eure Favoriten zum Thema ‚Dem Alltag entfliehen im Freisinger Land‘?

Dieser Artikel enthält Werbung. Diese ist unbezahlt und ohne Auftrag.

Fotos: Rosi und Thomas Strasser, sowie Martin Brosig (Fotos von Hohenkammer)  

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere