Kultkneipe mit lässigem Charme

„Geh ma ins EtCetera“, wie oft ich diesen Satz wohl schon gesagt habe?! Seit nunmehr über 30 Jahren dackle ich jetzt schon in diese Kneipe. So eine lange Beziehung schaffen heutzutage die wenigsten Paare. Meine Stammkneipe und ich schon.

EtCetera
Der Chef, Helmut Priller (links) und seine Crew

Lang ist’s her

EtCetera
Man at work

Mit 25 Sachen zum Stieglbräu. Mit dem Mofa, cool wie wir waren. Lederjacke, Cowboystiefel und ACDC Aufkleber am Benzintank. Lässig einwandfrei halt. Bisserl schaun was abgeht. Bisserl abhängen, oder rumhängen. Ja und obwohl wir zuhause alle reichlich und gut bekocht wurden, gab’s doch nichts Besseres als der Makkaroniauflauf im EtCetera.

Ein Blick hinter die Kulissen

EtCetera
Helmut und Moni – was die Zwei kochen schmeckt immer;)

Will man im EtCetera in die Küche muss man nicht lange suchen. Da geht man entweder den leckeren Gerüchen nach, oder aber man folgt den fröhlichen Stimmen. Der Chef und die Moni sind ein eingespieltes Team und alte Hasen, also küchentechnisch gesehen. Darum sitzt hier auch jeder Handgriff.

EtCetera
Die Nachspeise – fast zu schade zum Essen

Neben regulären Speisen gibt es wechselnde Tagesgerichte und auch einen Mittagstisch, der sich sehen lassen kann. Die Portionen sind riesig und ich bin mir sicher, das Essen ist mit Liebe gekocht, denn irgendein Geheimrezept muss es ja geben. Was mir als Lebensmittelallergiker gut gefällt ist, dass man hier kein Problem mit Sonderwünschen, oder Fragen nach den Zutaten hat.

„Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein“

EtCetera
Ich glaub dem Herrn Goethe hätte es hier auch gefallen

ein Zitat von Goethe, welches sich das EtCetera zum Motto gemacht hat. Und was soll ich sagen? Genau so ist es. Man muss sich hier einfach wohlfühlen. Und das liegt nicht nur am gemütlichen Ambiente, nein das liegt an den Menschen, die hier verkehren und vor allem an den Menschen, die hier arbeiten. Diese Kneipe schafft es zugleich lässig, warmherzig und professionell rüberzukommen.

Und wo ist jetzt diese Kneipe mit dem guten Essen und den netten Leuten?

EtCetera
Vor dem großen Ansturm an Silvester

Die findet Ihr in der Oberen Hauptstr. 54 (im Stieglbräugebäude) Infos über Veranstaltungen auf www.etcetera-freising.de

Übrigens: Das EtCetera ist im November 35 Jahre alt geworden. Ich wünsche uns noch viele gemeinsame Jahre;)

EtCetera
Ein Blick durchs Fenster
EtCetera
Nie aus der Ruhe zu bringen, unsere Bettina

Fotos: Thomas Strasser

 

 

 

 

 

 

8 Kommentare

  1. Hallo Rosi,
    wir waren schon Ewigkeiten nicht mehr im EtCetera… das muss sich ändern 😉
    Und das mit dem „gscheiten Hunger“ lässt sich machen… du kennst uns ja 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere