Freising und seine Schattenseiten – die kühlsten Fleckerl in der Stadt

So ein heißer Sommer ist ja an und für sich eine super Sache, aber ganz ehrlich, mir macht diese Prügelhitze jetzt schon allmählich zu schaffen. Der Schatten vom Zwetschgenbaum bringt`s schon lang nicht mehr und sogar der Sprung in die ‚kalte‘ Isar ging neulich total daneben. Dabei ist das ja wohl der Garant für Abkühlung.

Isar in Freising
Isar mit Badewassertemperatur

Isar in Freising

Auszeit im Schatten gefällig? – Der Fürstendamm in Freising

Einen Spaziergang ohne einen Hitzeschlag zu erleiden, das klappt ganz wunderbar und zwar am Fürstendamm in Freising. Begleitet von der idyllisch vor sich hinplätschernden Moosach marschiert man hier ein ganzes Stück direkt am Wasser entlang. Und das Schönste: alles im Schatten und mit reichlich Erfrischungsmöglichkeiten gespickt.

Fürstendamm in Freising

Fürstendamm in Freising
Der Königsstein aus dem Jahr 1824

Für alle Sandbuddler und Entenfans

Beginnen kann man die Tour schon mal geschmeidig mit einem ‚Eis to go‘ bei der Eisdiele Dolomiti am Fuße des Weihenstephaner Berges. Weiter geht’s immer der Moosach entlang Richtung Stadtmitte. Da kommen jetzt gleich schon mal diejenigen unter Euch auf Ihre Kosten, die gerne im Sand buddeln und ganz scharf auf schaukeln sind. Genau, die Rede ist von einem Spielplatz und der liegt perfekterweise im Schatten.

Fürstendamm in Freising

Der Fürstendamm in Freising ist geradezu bevölkert von Enten und obwohl man sie nicht füttern darf(!), schau ich den Knirpsen doch gern zu, wenn sie genau das machen.

Fürstendamm in Freising

Zwischenstopp im Parkcafé

Wenn Ihr jetzt trotz Schatten schwächelt ist das kein Problem, denn das Parkcafé liegt quasi direkt auf dem Weg. Mit viel Glück erwischt Ihr einen Platz direkt an der Moosach. Kuchen essen, ein sanftes, meist wohlriechendes Lüfterl von der Moosach her genießen und natürlich schaun wer alles so vorbeispaziert. Herrschaft ist das Leben schön!

Fürstendamm in Freising

Abkühlung tut not

Nächste Möglichkeit für eine Erfrischung ist die kleine Kneippanlage an der Roseninsel. Ein kurzer Kneippgang und Ihr fühlt Euch wie neugeboren! Ich bin mittlerweile so ein Freak der kleinen Kneippanlage, dass ich den Abstecher dorthin einbaue, wann immer es geht. Zugegeben, zurzeit ist der Wasserstand nicht so arg hoch, zur Abkühlung reicht’s aber locker. Und wo kann man schon mitten in der Stadt durchs Wasser stapfen, mit dem Duft von Rosen in der Nase und dem Dom vor Augen?! Näheres über die Roseninsel hier.

Fürstendamm in Freising

Erfrischung fürs Auge

Nächste Erfrischung, wenn auch nur fürs Auge, ist der Mohrenbrunnen an der Bahnhofstraße. Freising ist ja wirklich reich bestückt an Skulpturen und Brunnen, der Mohrenbrunnen jedoch ist etwas ganz Besonderes. Zum einen ist er einfach unglaublich schön und zum anderen hat er eine ganz besondere Geschichte hinter sich.

Mohrenbrunnen am Fürstendamm

Ursprünglich stand der Mohrenbrunnen vor dem Freisinger Dom, anschließend landete er im Zuge der Säkularisation auf dem Schutthaufen, von wo aus die Reise weiterging an eine Turnschulanlage der Stadt. Umso mehr freuen wir uns, dass er seit langer Zeit den perfekten Platz am Fuße des Dombergs innehat. Das Original aus Marmor befindet sich übrigens im Freisinger Diozösanmuseum.

Fürstendamm in Freising
Freisinger Mohrenbrunnen
Fürstendamm in Freising
Blick vom Mohrenbrunnen aus – Vinzentinum mit Altöttinger Kapelle

Herrschaft, wie die Zeit vergeht – auf geht’s in den Waldbiergarten!

An Aktivitäten reicht’s ja dann auch mal wieder und was macht man in Bayern, wenn’s Abend wird und einen der Durscht zwickt? Genau, man geht in den Biergarten. Bei der Hitze ist die Plantage nicht zu toppen. Der Waldbiergarten im Freisinger Staatsforst ist bestens geeignet bei diesen Temperaturen und man sitzt herrlich unter alten Eichen und Buchen.

Biergarten Plantage Freising

Biergarten Plantage Freising

Wie sich’s in Bayern gehört, wird die Maß in einem Keferloher Steinkrug kredenzt. Als Geheimtipp gilt, das 1516-er Kellerbier trüb. Was aber viel interessanter ist: Mücke hat mich heuer dort noch keine einzige gestochen!

Biergarten Plantage in Freising

Wo find ich was?

Waldbiergarten Plantage: Plantage 2, 85354 Freising

Eisdiele Dolomiti: Veitsmüllerweg 5, 85354 Freising

Parkcafé: https://parkcafe-freising.de/

Mohrenbrunnen und Kneippanlage: Bahnhofstraße, Nähe Parkhaus am Wörth

Fotos: Rosi und Thomas Strasser

 

 

2 Kommentare

  1. Hallo Rosi
    Danke
    Dein Bericht und die erholsamen Fotos sind zum Eintauchen schön.

    Es ist soo herrlich, daß man an manchen Orten meint, die Zeit sei stehen geblieben.
    Am Königstein rastete ich als Kleinkind mit meinem Opa und im nahen Veitshof durfte ich mit meiner besten Freundin frische Milch holen.
    Für mich sind Deine Berichte oft eine emotionale Reise in eine behütete,glückliche Kindheit.
    Nomoi danke Rosi und
    an scheena Gruaß aus Minga
    Freising

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere